Ordenswettbewerb in Brühl

VR-Bank zum 10. Mal Gastgeber beim BSB-Ordenswettbewerb

Auch beim 27. Brühler Ordenswettbewerb wurden wieder die schönsten, die originellsten und die besten mottobezogenen Brühler Karnevalsorden prämiert und ausgezeichnet. In diesem Jahr konnte der Brühler Schlossbote (BSB) wiederum die VR-Bank Rhein-Erft eG als Partner gewinnen, die die beiden Preise für Originalität und für den besten Motto-Orden stiftete. Traditionell stellte der Brühler Schlossbote die drei Geldpreise für die schönsten Exemplare zur Verfügung.

Zum zehnten Mal war die VR-Bank am Steinweg Gastgeber der Siegerehrung, in deren Geschäftsräumen bis Veilchendienstag auch die 28 Orden zu sehen sind, die in diesem Jahr teilgenommen haben.

Der Prokurist der VR-Bank, Thomas Leurs, begrüßte herzlich die zahlreich erschienenen Gäste. Die Preisverleihung war gleichzeitig Anlass, eine Riesenspende über 1.111,11 Euro an den Festausschuss Brühler Karneval zu überreichen, der in diesem Jahr sein 4 x 11-jähriges Bestehen feiert.

Strahlende Preisträger des Ordenswettbewerbs 2014

Fidele, Schlossgarde, Nebenan, Flohzirkus und Ölligspiefe heißen die Sieger 2014

Thomas Leurs, der auch als Jurymitglied fungierte, überreichte anschließend gemeinsam mit Daniel Ball, dem Verantwortlichen für die Preisverleihungsfeier, den Siegern des Originalitäts- und des Motto-Wettbewerbs 2014 Urkunden und Preise.

Das großartige Brühler Kinderdreigestirn mit Prinz Niklas I. (Köllejan), Bauer Paulina (Venghaus) und Jungfrau Lea (Köllejan) erhielt den Sonderpreis von der VR-Bank. Für die kleinen Tollitäten gab es Karten für ein Heimspiel des KEC sowie fürs Eislaufen im neuen Kölner Eisstadion.

Danach war die wachsende Spannung unter den Gästen deutlich spürbar, denn die Bekanntgabe der Gewinner stand auf dem Programm. Träger des Preises 2014 im Orginalitätswettbewerb wurde der Orden des Vochemer Flohzirkus. Der verdiente Lohn: 111,11 Euro.

Danach stand die KG Vochemer Ölligspiefe im Mittelpunkt. Ihr Orden hatte den Leitspruch der Session in wunderschöner Weise umgesetzt. Für den besten Motto-Orden 2014 gab es ebenfalls 111,11 Euro.

Ausklang bei Kölsch und Gulasch

Beim Wettbewerb um den Titel des schönsten Ordens gingen die Preise an:

  • 3. Preis    KG Nebenan (Preisgeld 75,00 Euro)
  • 2. Preis    Schlossgarde der Stadt Brühl (Preisgeld 100,00 Euro)
  • 1. Preis    KG Fidele Bröhler Falkenjäger (Preisgeld 150,00 Euro)

Nach der Preisverleihung feierten alle Beteiligten die Preisträger und es gab einen gemütlichen Ausklang bei Kölsch und deftigem Gulasch aus der Gulaschkanone der Brühler Falkenjäger.