Terre des hommes

VR-Bank Rhein-Erft eG überreicht Spende zum 40-jährigen Bestehen der Arbeitsgruppe

Seit 50 Jahren setzt sich terre des hommes deutschlandweit für die Rechte von Kindern ein und seit 40 Jahren auch in Erftstadt, mit der dortigen Arbeitsgruppe. In dieser Zeit konnten viele Projekte zur Selbsthilfe in Afrika, Lateinamerika und Indien durch Aktionen wie Basare, Benefizveranstaltungen, Konzerte, Trödel und Informationsveranstaltungen unterstützt werden.
Aus aktuellem Anlaß gehen die Erlöse der Veranstaltungen von terre des hommes seit einigen Jahren in die Flüchtlingshilfe. Flüchtlingskinder brauchen sichere Räume, Traumatherapie, Gesundheitsvorsorge und Unterstützung beim Lernen. Was wir als Kinder lernen, formt unseren Blick auf die Welt.

Anläßlich des 40-jährigen Jubiläums überreichte Herr Thomas Heckermann im Namen der VR-Bank-Rhein-Erft eG einen Scheck über 500,00 Euro.
"Wir freuen uns, über die Wertschätzung unserer ehrenamtlichen Arbeit und engagieren uns weiterhin, hoffentlich zusammen mit vielen Unterstützer-innen, für eine terre des hommes - eine Erde der Menschlichkeit-."

terre des hommes
(v.l.) Thomas Heckermann (Regionalleiter) mit Mitgliedern der Arbeitsgruppe Erftstadt